9-tägige Trekkingtour in der Pfalz (Teil 2)

Auch die fünfte Nacht im Wald endete am nächsten Morgen, als bereits die Sonne aufgegangen war. Wir hatten uns entschieden, dass wir auf unserer Wanderung den Wecker komplett weglassen würden. Der Rhytmus sollte sich nach dem Sonnenstand und unserer inneren Uhr richten. So waren unsere Nächte deutlich länger als üblich.

9-tägige Trekkingtour in der Pfalz (Teil 1)

Für uns war klar: Wenn ein Hund in unser Leben einzieht, dann gestalten wir unseren Urlaub auch so, dass er daran teilnehmen kann. Unser diesjähriger Urlaub sollte also nicht nur für uns Erholung schaffen, sondern uns dreien eine schöne Zeit gemeinsam schenken. Eine Reise ins Ausland kam für uns nicht in Betracht, zumindest nicht in diesem Jahr.

Die ersten Nächte mit einem Welpen

Ich hatte im Vorfeld ausgiebig zum Thema "erste Nächte mit einem Welpen" recherchiert und viel darüber nachgelesen, damit ich auch ja nichts falsch mache. Man soll den kleinen Hund ja auf keinen Fall traumatisieren und gleich zu Beginn allein lassen, wenn er gerade erst von seiner Hundefamilie getrennt wurde. Auf der anderen Seite muss er aber auch lernen, ruhig ohne seine Geschwister und Mutter zu schlafen.

Riesenburg und Quackenschloss

Bei unserer letzten Wanderung sind wir in Muggendorf gestartet. Glücklicherweise mussten wir gar nicht erst lang nach einem Parkplatz suchen, im Ortszentrum gab es einen, auf dem viele Wanderfreudige ihr Auto abstellen konnten. Die Route um Muggendorf war dieses Mal gespickt mit alten Mythen und Legenden, und vor allem die Geschichte um das Quackenschloss fand ich sehr traurig.

Wandern mit einem Welpen

Gut, ich gebe zu, wir haben uns das mit dem Spazieren und Wandern gehen am Anfang etwas einfacher vorgestellt. Und ganz zu Beginn ist Kaito auch begeistert neben uns her gelaufen (auf kurzen Strecken). Aber seitdem er zahnt ist er leider etwas lauffaul geworden und mit zunehmendem Gewicht wird es anstrengender, ihn auf den Armen durch die Gegend zu tragen.

Canyon-Tour

Diese kleine Wanderung haben wir eher durch Zufall entdeckt. Bei unserer Heimfahrt aus dem Urlaub an der Nordsee wollten wir noch eine kleinen Abstecher machen. Ursprünglich wollten wir noch eine Stunde länger fahren, die heißen Temperaturen und der Ausfall unserer Klimaanlage haben unsere Pläne dann allerdings über den Haufen geworfen.

Mit dem Camper an die Nordsee

Mitte Juni hatten wir eine Woche Urlaub geplant und endlich besserte sich auch das Wetter. Spontan entschieden wir uns also dazu, für ein paar Tage wegzufahren. Nach längerem Hin und Her und reiflicher Überlegung (eine Reise ins Ausland, und sei es auch nur nach Österreich, kam für uns aktuell nicht infrage), entschieden wir uns dafür, an die Nordsee zu fahren.

Sinterterrassen und mystische Wälder

Am vergangenen Wochenende haben wir das etwas durchwachsener gemeldete Wetter genutzt und waren in der fränkischen Schweiz wandern. Dabei haben wir eine wunderschöne Route durch einen beinahe mystisch anmutenden Wald entdeckt.

Ein Welpe zieht ein

Der Wunsch nach einem vierbeinigen Familienmitglied hat uns schon längere Zeit begleitet. Da wir aber viel in den Bergen unterwegs sind, das Reisen lieben und auch öfters zum Klettern und Wandern ins Ausland fliegen, war das für uns bislang keine Option.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑