Über uns

Es freut mich, dass du zu unserer Website gefunden hast!

Mein Name ist Erya, ich bin 27 Jahre alt und lebe gemeinsam mit meinem Partner im Herzen der fränkischen Schweiz.

Ich bin naturverbunden, sportbegeistert, klettersüchtig und reiseliebend. Daneben schlägt mein Herz aber auch für das Lesen und Schreiben. Nachhaltigkeit liegt mir sehr am Herzen und ich bemühe mich im Alltag Minimalismus umzusetzen, wo es mir möglich ist.

Im März 2021 ist in unser Zuhause ein kleiner Vierbeiner eingezogen. Kaito, ein inzwischen 5 Monate alter Shiba Inu, bereichert seither unser Leben – und stellt es gehörig auf den Kopf. Durch einen Hund verändert sich der Alltag komplett und man wird vor immer neue Herausforderungen gestellt. Da wir uns davon jedoch nicht aufhalten lassen, sondern unser jüngstes Familienmitglied bei allem so gut es geht mit einbinden wollen, möchten wir dich gern auf unsere neue Reise mitnehmen.

Auf diesem Blog findest du alles rund um das Reisen mit Hund, egal ob im Campervan, beim Fahrradfahren oder Wandern. Genauso möchte ich dir aber auch einen Einblick in unseren Alltag und unsere gemeinsamen Klettertouren geben. Dabei stelle ich immer mal wieder den einen oder anderen kleinen und auch größeren Helfer vor, der uns auf unseren Reisen und im Alltag das Leben erleichtert.

Wenn du Fragen oder Anregungen hast, melde dich gern. Ansonsten wünsche ich dir viel Freude beim Durchstöbern der Artikel und freue mich sehr über Feedback.


Shiba Inu Portrait

Hallo! Mein Name ist Kaito und ich bin mittlerweile fast sechs Monate alt. Ich gehöre zur Rasse der Shiba Inu und kam an der Ostsee zur Welt. Mit zehn Wochen wurde ich von meiner neuen Familie in die fränkische Schweiz geschleppt.

Mein Lieblingsplätze sind unter dem Tisch oder direkt am Terrassenfenster, ansonsten leiste ich meinem Frauchen auch mal in ihrem Arbeitszimmer Gesellschaft – sie verbringt dort leider recht viel Zeit. Unter der Woche ist oft ganz schön was los. Da darf ich bei meinem Herrchen den Vormittag im Büro verbringen und bekomme von allen ganz viel Aufmerksamkeit.

Ansonsten liebe ich es Fliegen zu fangen, die sich durch unsere Terrassentür hereinwagen und komme auch meinem Frauchen zur Hilfe, wenn sich gerade eine Spinne in ihrer Nähe befindet.

Kommandos verstehe ich und setze sie auch prima um – wenn ich Lust dazu habe. Spazieren gehen macht mir Spaß, vor allem wenn es auf dem Weg Tannenzapfen einzusammeln gibt.

Manchmal belle ich andere Menschen erst einmal an, aber das ist nicht böse gemeint. Eigentlich will ich nur ihre Aufmerksamkeit und freue mich über jede Streicheleinheit. Menschen und andere Hunde sind meiner Meinung nach sowieso toll. Wirklich ärgerlich, dass meine Menschenfamilie mir nicht erlaubt, jeden anständig zu begüßen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑